Neues aus Merdingen

Weihnachtszeit und Jahresende

Liebe Merdingerinnen und Merdinger,

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir können nach der doch oft hektischen Vorweihnachtszeit in den letzten beiden Wochen des Jahres etwas zur Ruhe kommen. Es ist daher auch Zeit etwas zurück zu blicken. Für mich persönlich war 2014 ein sehr aufregendes Jahr voller Veränderungen. Seit fast neun Monaten darf ich Ihr Bürgermeister sein und muss sagen, dass mir die Arbeit sehr viel Freude bereitet. Besonders freut mich der große Zuspruch, den ich für meine Arbeit erhalte. Kleinere und größere Veränderungen werden von Ihnen sehr positiv aufgenommen.

Hinter der Arbeit des Bürgermeisters steckt allerdings nicht nur eine Person. Vielmehr leistet jeder Mitarbeiter der Gemeinde seinen Betrag zum Gelingen und zum Wohl unseres Dorfes. Ich möchte daher an dieser Stelle all meinen Mitarbeitern danken, die mich so offen empfangen und mir den Einstieg leicht gemacht haben. Wir sind innerhalb kürzester Zeit zu einem sehr guten Team zusammengewachsen, so dass wir vieles in Merdingen bewegen können.

Das Lob gilt auch dem Gemeinderat, der mich ebenso offen empfangen hat und mit der Verwaltung ein gutes, offenes Miteinander pflegt. Alle gemeinsam wollen wir unser Dorf weiter voranbringen. Ich freue mich daher schon auf das Jahr 2015 und die vielen kleinen und großen Vorhaben.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Erfolgreiches Jahr 2015.

Martin Rupp

Bürgermeister

 

Bürgeranfragen zu LTE und Bürgerbeteiligung in der Gemeinderatssitzung

Das Thema LTE bewegt einige Menschen in Merdingen sehr. In der Frageviertelstunde der letzten Sitzung wurden daher auch einige Fragen zu diesem Thema gestellt.

Leider wurde die Fragezeit auch für ein persönliches Statement missbraucht. In diesem Zusammenhang wurde der Verwaltung vorgeworfen mit falschen Statistiken zum Thema LTE zu argumentieren. Dieser Vorwurf ist schlichtweg falsch.

Damit sich jeder eine eigene Meinung bilden kann, haben wir hier die Informationen zu dem Thema zusammengestellt.

Ebenso wurde mehr Bürgerbeteiligung beim Thema LTE angemahnt. Gerade beim Thema LTE wurden die Bürger durch die frühzeitigen und umfassenden Informationen beteiligt. Bürgerbeteiligung heißt nicht, dass jeder (vermeintlich) Betroffene um Zustimmung gebeten wird. Der Gemeinderat wurde gewählt, um derartige Entscheidungen für das Dorf zu treffen. Hierbei versuchen wir immer einen möglichst breiten Kompromiss zum Wohl des ganzen Dorfes zu finden. Sollten die Merdinger Bürger mit einer Entscheidung nicht zufrieden sein, steht es jedem frei Unterschriften für ein Bürgerbegehren zu sammeln.